Direktumspritzter Drehzahlsensor
Temperatursensoren für exakte und schnelle Messung
Elektronischer Radnabenmotorregler
Hochtemperaturfühler mit integriertem Thermoelement
Refraktometer mit Thermoelement
LED-Module für Automobilanwendungen
Aktives Fahrpedal für haptische Kommunikation
Richtungs- und Positionserkennung auf 3D-Konturen
Induktiver Höhenstandsensor (IHSS)
Elektronische Pumpensteuerung
Differenzdrucksensor für gasförmigen Medien
Electronic Control Unit / E-Mobility

SIMPSpad Positionssensorik

SIMPSpad ist eine Positionssensortechnologie, die sich vor allem durch ihre Fähigkeit der Messung durch Nicht-Eisen-Metalle auszeichnet. Sie basiert auf einer induktiven Grundlage, die einfache metallische oder resonante Zielobjekte erfassen kann. Um diese Technologie auch für die Messung durch Nicht-Eisen-Metalle zu befähigen, wird sie um eine Schicht hochpermeablen weichmagnetischen Materials ergänzt und mit einem magnetischen Zielobjekt betrieben.


Marktbereiche

SIMPSpad ist eine magneto-induktive Sensortechnologie und ideal geeignet für den Einsatz anspruchsvoller Anwendungen der Linearsensorik:

  • Getriebe
  • Bremszylinder
  • Stoßdämpfer
  • Hydraulikzylinder
  • Öl- und Kraftstoffsysteme


Typische Eigenschaften und Benefits

  • ASIC als Standardkomponente verfügbar, über 100 Mio. im Feld
  • Schnelle und akkurate Positionsmessung durch nicht-eisenhaltige Materialien sowie Wasser, Öl und Kunststoff
  • Direkte Platzierung auf nicht-eisenhaltigen Metallen ist möglich
  • Zweikanaliger Betrieb mit einem Magneten möglich sowie vollständige galvanische Trennung der Kanäle
  • Eine flexible Magnetausrichtung ist möglich, bevorzugt senkrecht zur Bewegungsrichtung
  • Einfacher und robuster mechanischer Aufbau des Sensors
  • Erhebliche Flexibilität im Sensordesign, um einen geringen und kompakten Platzbedarf zu erreichen
  • Berührungsloser, absoluter Positionssensor
  • Magnet-PAD-Abstände > 10 mm möglich
  • Robust gegenüber Schwankungen des Magnet-PAD-Abstandes
  • Adaptive Anpassung an unterschiedliche Magnetorientierungen
  • Verschiedene Ausgänge (analog/digital) möglich
  • Gute Immunität gegen externe elektromagnetische Felder


SIMPSpad – Optimal für integrierte Lösungen:

Geschützt vor äußeren Einflüssen bietet sich eine integrierte SIMPSpad-Lösung für Stoßdämpferapplikationen an. Die technische Umsetzung mit einer Leiterkarte bietet zusätzliche Flexibilität und somit Raum für innovative Ergänzungen, wie zum Beispiel einer Beschleunigungs- oder Geschwindigkeitsdetektion.

Weiteres zum Thema SIMPSpad:


Erfahren Sie mehr über Chassisanwendungen mit SIMPSpad.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Technologiebroschüre

Alles auf einen Blick – hier finden Sie das Fast Fact Sheet zur Technologieanwendung.

» Kontakt zum Produktexperten

Transportation global footprint
Elektronischer Radnabenmotorregler
Follow us:

AB Elektronik bei linked.in