Direktumspritzter Drehzahlsensor
Temperatursensoren für exakte und schnelle Messung
Elektronischer Radnabenmotorregler
Hochtemperaturfühler mit integriertem Thermoelement
Refraktometer mit Thermoelement
LED-Module für Automobilanwendungen
Aktives Fahrpedal für haptische Kommunikation
Richtungs- und Positionserkennung auf 3D-Konturen
Induktiver Höhenstandsensor (IHSS)
Elektronische Pumpensteuerung
Differenzdrucksensor für gasförmigen Medien
Electronic Control Unit / E-Mobility

Gaspedale von AB Elektronik

Das Fahrpedal ist eine der wenigen direkten Kommunikationsschnittstellen zwischen Fahrzeug und Fahrer.
Ihr Markenversprechen definiert den Anspruch für dieses wichtige Modul.


Fahrpedale von AB Elektronik bieten durch die Nutzung von modularen Basiskomponenten einen ausgereiften Standard, den wir mit einfach integrierbaren Zusatzfunktionen für kundenspezielle Applikation individualisieren.


Stichwort Fahrerkommunikation: Unsere haptischen Zusatzmodule sind einfach an existierende Pedaldesigns zu adaptieren und bieten eine direkte Kommunikation mit dem Fuß des Fahrers.

Viele bewährte Kompetenten finden Sie auch in unserer Produktlinie „Handgasdrehgriffe“ für Zweiräder.

Einige interessante Aspekte, die man nicht auf den ersten Blick erkennt:

Fahrerassistenz mit aktivem Fahrpedal – Haptische Hinweise

Kommunikation ist alles – das weiß auch unser Fahrpedal

Aktives Pedal kommuniziert über haptische Signale mit dem Fahrer.
Diese Art der Kommunikation umgeht die ohnehin deutlich reizüberfluteten optischen und akustischen Kommunikationsebenen und erreicht den Fahrer direkt z. B. durch Vibration oder Klopfen der Pedalplatte. Die Unterstützung von Abstandswarnsystemen, tempoabhängigen Anwendungen und anderen Assistenzapplikationen zählen zu den typischen Anwendungen. Insbesondere in großen Fahrzeugflotten ist auch der Einsatz in Verbindung mit Effizienzparametern möglich. Eine unwirtschaftliche Fahrweise kann sowohl mit einem Hinweis auf erhöhten Kraftstoffverbrauch, als auch mit einem Hinweis auf den Wechsel der Antriebssysteme in Hybrid- oder Elektrofahrzeugen gekoppelt werden.

 

 

 

Magnetischer Kick-Down - Komfort auch auf langen Strecken!

Magnetischer Kick-Down unterstützt Fußlagerung und unterbindet ungewollte Schaltvorgänge
Insbesondere in modernen Nutzfahrzeugen nimmt der Kick-Down eine zentrale Bedeutung bei der Gangwahl im Automatikgetriebe ein. Bewährt hat sich dabei eine magnetische Ausführung von AB Elektronik, die effektiven Mehrwert hinsichtlich Kraftstoffersparnis und Ergonomie schafft.
Die bereitgestellte Magnetkraft sorgt dafür, dass der Kick-Down auch bei schlechten Straßenverhältnissen z. B. durch ein unwillkürliches Fußwippen nicht auslöst. Dies ermöglicht dem Fahrer, den Fuß entspannt auf dem Pedal abzulegen, ohne mögliche Fehlauslösungen zu bewirken – ein wesentlicher ergonomischer Vorteil auf langen Strecken. Mechanische Lösungen können dies nicht leisten und es kommt immer wieder zu ungewollten Schaltvorgängen wenn der Motorsteuerung des Pedals signalisiert wird, dass ein Beschleunigungsvorgang eingeleitet werden soll. In Folge dessen kommt es zu erhöhtem Kraftstoffverbrauch und Verschleiß. Bewusst übertreten, bewirkt der magnetische Kick-Down einen sicheren Schaltvorgang, bedingt durch die Kombination der steilen Kraftflanken bei dieser Art von Kickdown und der speziell abgestimmten Programmierung der Signalkennlinie des Sensors.

 

Weiteres zu Fahrpedalen und Handgasdrehgriffen:


Auf einen Blick – hier geht es zu den Fast Fact Sheets


» Blogs über Fahrpedale


» Kontakt zum Produktexperten


Typische Applikationen unserer
Technologien sind
Gaspedale und elektronische Handgasdrehgriffe


Unsere Pedale und Handgas-Module unterstützen die Schwerpunkte künftiger Mobilität:
Sicherheit, Komfort, Emissionsreduzierung, Elektromobilität, Energieeffizienz

Transportation global footprint
Induktiver Höhenstandsensor (IHSS)
Follow us:

AB Elektronik bei linked.in