Direktumspritzter Drehzahlsensor
Temperatursensoren für exakte und schnelle Messung
Elektronischer Radnabenmotorregler
Hochtemperaturfühler mit integriertem Thermoelement
Refraktometer mit Thermoelement
LED-Module für Automobilanwendungen
Aktives Fahrpedal für haptische Kommunikation
Richtungs- und Positionserkennung auf 3D-Konturen
Induktiver Höhenstandsensor (IHSS)
Elektronische Pumpensteuerung
Differenzdrucksensor für gasförmigen Medien
Electronic Control Unit / E-Mobility

Der elektronische Handgasdrehgriff

Der elektronische Handgasdrehgriff ist eine direkte Kommunikationsschnittstelle zum Fahrer. Ein integrierter Sensor erfasst zu jedem Zeitpunkt die Position des elektronischen Handgasdrehgriffes; diese Information leitet der Sensor sehr schnell und ohne Genauigkeitsverluste an ein Steuergerät weiter. Das Steuergerät kommuniziert mit einer Verstelleinheit an der Drosselklappe, und diese schließt oder öffnet, gemäß dem empfangenen Signal, mehr oder weniger weit. Es folgt eine Prozesskette, die Einfluss auf die komplette Motorsteuerung nimmt.
Neben den wichtigen Effizienzaspekten werden also parallel noch Funktionseinheiten für Komfort und Sicherheit mit den entsprechenden Signalen eines einzigen Sensors im Handgasdrehgriff gesteuert. Die Komplexität der Prozesse, die allesamt auf dieses eine Signal angewiesen sind, erfordert elektronische Lösungen mit entsprechenden Technologien, die exakt auf die Bedürfnisse der jeweiligen Applikation ausgelegt sind.

Ständige Optimierung der Technologie eröffnet weitere Funktionen

Elektronische Handgasdrehgriffe verzichten heute weitestgehend auf mechanische Module mit Bowdenzug. Die Steuerung des Antriebsstrangs mit elektronischen Lösungen ist deutlich präziser und damit unabdingbar für die Erfüllung aktueller Abgasnormen sowie für zusätzliche Funktionen wie Signale für regeneratives Bremsen in E-Bikes.
In den aktuellen Generationen elektronischer Handgasdrehgriffe ist ein Positionssensor integriert, der den Winkel des Drehgriffs in ein elektrisches Signal umwandelt. Dadurch lassen sich die Signale vom Drehgriff ohne Verluste direkt an das Steuergerät weiterleiten. Als Sensortechnologie kommt bei den elektronischen Handgasdrehgriffen die berührungslose HALL-Technologie zum Einsatz.
Die Signale werden in allen Fällen sehr schnell, stabil und absolut exakt übertragen und unterstützen damit die Anforderungen modernster Fahrzeuge auf dem Markt. Die EMV-Festigkeit sowie die Signalqualität sichern höchste Anforderungen in Applikationen unserer Premiumkunden ab und bieten eine kosteneffiziente Basis für kundenindividuelle Entwicklungen.

Elektronische Handgasdrehgriffe – Flexibilität ist gefragt
Elektronische Handgasdrehgriffe von AB Elektronik zeichnen sich neben den hervorragenden elektronischen Eigenschaften insbesondere durch die hohe Flexibilität für kundenindividuelle Anpassungen aus. Unsere elektronischen Handgasdrehgriffe haben sich bereits auf dem Markt bewährt und werden an namhafte Hersteller geliefert.

Innovationskraft und Erfahrung:

  • Fertigung elektronischer Handgashebel seit 2010 
  • Hohe Robustheit gegenüber externen Magnetfeldern
  • Möglichkeit von ASIL C, falls erforderlich


Typische Merkmale und Vorteile:

  • Berührungslose Sensortechnik (basierend auf der HALL-Technologie)
  • 5V-Versorgungsspannung
  • Zwei unabhängige Ausgangssignale
  • Ausgangssignal programmierbar
  • Geringes Gewicht
  • Hohe Zuverlässigkeit
  • Hohes Schutzniveau
  • Linker Gummigriff erhältlich
  • Entwickelt für Fahrzeuge ab Euro 4 oder BS6 Norm

 

Weiteres zu Handgasdrehgriffen:


Auf einen Blick – hier geht es zu den Fast Fact Sheets


» Blogs über Fahrpedale


» Kontakt zum Produktexperten


Handgas-Module unterstützen die Schwerpunkte künftiger Mobilität:
Sicherheit, Komfort, Emissionsreduzierung, Elektromobilität, Energieeffizienz

Transportation global footprint
Direktumspritzter Drehzahlsensor
Follow us:

AB Elektronik bei linked.in