DIREKTUMSPRITZTER DREHZAHLSENSOR ROBUSTE LÖSUNG FÜR KURBEL- UND NOCKENWELLENANWENDUNGEN

Die neue Generation unserer Drehzahlsensoren zeichnet sich durch den Einsatz eines speziellen Fertigungsverfahrens durch höchste Robustheit gegen Vibration und äußere Einflüsse aus.
Mit Hilfe eines Herstellungsprozesses, bei dem die marktübliche Direktumspritzung deutlich optimiert und im Detail verfeinert werden konnte, werden alle Sensor-Komponenten zunächst montiert und abschließend mit einem robusten Kunststoff umspritzt. Somit ist das Gehäuse luft- und wasserdicht. Durch diesen innovativen Produktionsprozess ergibt sich eine Reduzierung der Komponenten bei gleichzeitiger Verkürzung des Produktionsprozesses.


Maßgebend für die Entwicklung dieses Sensortyps war die robuste Konstruktion, mit der eine signifikante Leistungsoptimierung hinsichtlich Genauigkeit, Robustheit und Langlebigkeit erzielt wird. Zusätzlich ist es gelungen, die Auswirkungen von Temperatur und Luftfeuchtigkeit zu minimieren.

 

Besondere Eigenschaften:

  • Kompakte Bauform
  • Sehr robust gegen äußere Einflüsse
  • Kostenersparnis
  • Extreme Beständigkeit gegen Chemikalien
  • Minimale Feuchtigkeitsaufnahme
  • Außerordentliche Dichtigkeit
  • Mechanische Stabilität gegenüber Temperatur (stabile Eigenschaften bis zu 190 °C)
  • Dimensionsstabilität (hohe Stabilität, geringe Temperaturdehnung)
  • Homogene Wärmeausdehnung (außer Magnet)

 

Applikationen:

  • Kurbelwellensensoren
  • Nockenwellensensoren
  • SPINpad-Technologie

 

 

Alternativen BezeichnungenTypische Applikationen

Innovatives Fertigungsverfahren, optimierte Direktumspritzung, robuste Drehzahlsensor-Konstruktion

Kurbelwellensensoren, Nockenwellensensoren
Transportation global footprint
LED-Module für Automobilanwendungen
Follow us:

AB Elektronik bei linked.in